Nino Jacusso

 

 

 

 

 

 

 

Regisseur Nino Jacusso im Gespräch mit Tontechniker Hugo Poletti.

Nino Jacusso ist in Süditalien geboren, in der Region Molise, Provinz Campobasso, im Dorf Acquaviva Collecroce (Cruc). Das Dorf ist südslawischer Herkunft, die Dorfsprache ist Stokaviš. Nino Jacusso ist mit 5 Jahren mit seinen Eltern in die Schweiz emigriert und in Biberist und Solothurn aufgewachsen, wo er auch die Schulen besucht hat. 1978 ging er nach München zur Hochschule für Fernsehen und Film HFF, die er mit seinem Diplomfilm "Emigrazione" abschloss. Seither arbeitet er als freischaffender Filmautor.

Filmografie

·       SHANA - THE WOLF'S MUSIC
2014, Kino-Fiction, 98 Min.; Produktion: RECK Filmproduktion GmbH Zürich, in Co-Produktion mit RED CEDAR Films/REALLY REAL Films, Vancouver & SRF SRG-SSRDistribution CH: Filmcoopi Zürich; Distribution CDR: Cinema Esperança Int. Inc.

·       BLIND DATE
2010, TV-Doc, 52 Min.; Produktion: vum! Filmproduktion, Zürich; Schweiz. Dienstleistungszentrum für Berufsbildung/Berufs- Studien- und Laufbahnberatung SDDB

·       FEDERICA DE CESCO - MEIN LEBEN, MEINE WELTEN
2008, Kino-Doc, 95 Min.; Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich, Franziska Reck; Distribution: Filmcoopi Zürich

·       WEGE ZUM BERUF
2006, Doc, 45 Min.; Produktion: vum! Filmproduktion, Zürich; Schweiz. Verband für Berufsberatung, Büro für die Gleichstellung von Mann und Frau, Amt für Migration u.a.

·       ESCAPE TO PARADISE
2001, Kino-Fiction, 90 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn, Distribution: Filmcoopi Zürich,

·       TRANSITO
2000, TV-Doc, 47 Min.; Produktion: RECK Filmproduktion GmbH, Zürich; TV TSI, Lugano

·       DRECKIGE SCHWEIZ - SAUBERE SCHWEIZ
1995, TV-Doc, 45 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn und TV DRS, Zürich

·       GERHARD MEIER – WERKPORTRAIT über die Kunst des Schreibens
1992, Doc, 15 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn

·       BELLINVITU - DIE SCHÖNE EINLADUNG
1992, TV-Fiction, 90 Min.; Produktion: Insert Film, Solothurn und TV ZDF, Mainz

·       HAUPTGASSE 7
1989, TV-Doc, 45 Min.; Co-Regie mit Ivo Kummer; Produktion: Insert Film, Solothurn und TV DRS, Zürich;

·       KLASSENGEFLÜSTER
1982, Kino-Fiction, 90 Min. ; Co-Regie mit Franz Rickenbach; Produktion u. Distribution: Odyssee Film, Zürich;

·       RITORNO A CASA
1980, Kino-Doc, 100 Min.; Produktion: Filmkollektiv, Zürich & Nino Jacusso; Distribution: Filmcoopi Zürich

·       EMIGRAZIONE
1979, Kino-Doc, 100 Min. (Diplomfilm); Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München, Distribution: Filmcoopi Zürich

·       LILITH
1978, Fiction, 20 Min.; Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München

·       KINDERSPIELE
1977, Fiction, 12 Min.; Produktion: Hochschule für Film und Fernsehen, München

·       JUGENDLIEBE
1975, Experimentalfilm, 20 Min.; Filmklasse Stefan Portmann, Kantonsschule Solothurn

Website des Regisseurs Nino Jacusso

Porträt Nino Jacusso aus "Schweizer Filmregisseure in Nahaufnahme", rüffer & rub 2011 

Rechte?

Porträt Nino Jacusso
Auszug
JacussoNahaufnahme_172-173.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'010.4 KB
Handbuch für Lehrpersonen
51_Manuskript_HandbuchLP_Version_2014030
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB