Theorie

Analyse-Modell von Werner Faulstich (Medienwissenschaftler)

Was (Handlung)

Wer (Figuren)

Wie (Gestaltung)

Wozu (Botschaft, Ideologie, Normen)

Das vorliegende Material wurde in Anlehnung an das Analyse-Modell von Werner Faulstich entworfen. Er unterscheidet vier verschiedene Zugriffe auf den Film und die Reihenfolge folgt einer objektbezogenen Logik: HANDLUNG (was) -> FIGUREN (wer)-> GESTALTUNG (wie) -> NORMEN (wozu).

 

Empfehlung für Lehrpersonen: Damit die Arbeit mit einem Film attraktiv bleibt, ist die Beschäftigung damit der Klasse anzupassen. Sie als Lehrperson entscheiden,

... ob nur das einfache Filmgespräch in Frage kommt

... ob ein Film in seiner ganzen Komplexität erforscht wird

... ob einzelne Aspekte herausgepickt und exemplarisch bearbeitet werden.

 

Handbuch für Lehrpersonen
51_Manuskript_HandbuchLP_Version_2014030
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB